Erstmalig trifft sich die SG „Powergruppe“ um den Internet Auftritt in die Neuzeit zu katapultieren.

Was wäre der Sonntagvormittag auf der Wald-Michelbacher Kerwe ohne die Feuerwehrkapelle? Wenn andere noch den Samstagabend auskurieren, haben die 30 Musiker bereits ihre Instrumente ausgepackt, die Stühle auf die Gass gestellt und Platz genommen. Mit „Nessaja“, „So schön ist Blasmusik“, „Dem Land Tirol die Treue“ oder „Böhmische Liebe“ (teilweise komponiert vom langjährigen Dirigenten Hans Rückauer) wird auch dem Letzten im Ortskern klar, dass jetzt weitergefeiert wird. Märsche, Polkas, Walzer unterhalten zum Frühschoppen, bei dem – eine Wohltat nach dem verregneten Samstag – die Sonne scheint.

Die große Bandbreite der SG Wald-Michelbach zeigen: Dieses Ziel hatte sich der im vergangenen Oktober neu gegründete Förderverein mit der Präsentation der verschiedenen Abteilungen in der Großraumsporthalle gesetzt, betonte der Vorsitzende Axel Lammer. Er freute sich bei seiner Begrüßung, dass so viele Gäste zur Veranstaltung „Ein Verein stellt sich vor“ gekommen waren. Das Motto „SGW 2.0“ zeigte daneben, dass es den Verantwortlichen darum ging, Wald-Michelbachs größten Verein für die Zukunft gut aufzustellen.

Voller Erfolg für die Fußballer der SG Wald-Michelbach: Das zweite Steeldart-Turnier nach dem System „301 Double out“ war nicht nur mit 56 Startern sehr gut besetzt, sondern zog auch viele Interessierte dieser Sportart bei ungemütlichem Wetter ins Sportlerheim. Parallel lief die Darts-WM im Londoner Alexandra Palace, auch „Ally Pally“ genannt, auf der Leinwand, wo man den Profi-Cracks bei ihren Würfen zuschauen konnte.